System und Struktur

Wie Gongkwon Yusul aufgebaut ist

Wasul

Tagyeokgi (Schlag-, Tritttechniken)

Schläge, Stöße, Tritte als Basistechnik

  • Sugi (Hand-/Armtechniken)
  • Joksul (Fuß-/Beintechniken)

Yusulgi (Sanfte Techniken)

alle anderen Basistechniken außer Tagyeokgi

  • Ipsik Gwanjeolgi (Hebeltechniken im Stand)
  • Mechigi (Wurftechniken)
  • Wasul (Bodenkampftechniken)

Matdaegi (Distanzübung mit Partner)

Die Basistechniken werden aus einer bestimmte Distanz paarweise trainiert. Diese Übungen, die die übliche Situation überwinden lassen, gelten als eine der Gongkwon Yusul typischen Übungsmethoden.

  • Sugi (Hand-/Armtechniken)
  • Joksul (Fuß-/Beintechniken)
  • Mechigi (Wurftechniken)
  • Gwanjeolgi (Hebeltechniken)

Samwonbon (Kombinationsübungen der essenziellen Gongkwon Yusul Techniken)

Die Basistechniken werden in dieser Übungsvariante miteinander fließend kombiniert. Die Übungsformen sind nach dem Schwierigkeitsgrad zusammengestellt und stellen zugleich den Weg der Kampfkunst (Mudo) nach jeweiligen Stufen ihrer Philosophie dar.

  1. Simmubon (Suche nach dem Mudo, nach der Kampfkunst)
  2. Gyeonbeopbon (Finden des Beop, der Prinzipien)
  3. Ipgibon (Erreichen des Gi, der Techniken)
  4. Jwasulbon (Aufrecht sitzen im Sul, in der Methode)
  5. Waryakbon (Feststellung der Strategien)
  6. Seongdobon (Verwirklichung des Do, des Wegs der Kampfkunst)
  7. Jonyongbon (Respekt vor den Anwendungen)
  8. Bansubon (Rückkehr des Su, der Methoden)
  9. Bangbeopbon (Loslassen des Beop, der Prinzipien)
  10. Mangdobon (Vergessen des Do, des Weges als die höchste Stufe der Kampfkunst)

Hyeong (Formen)

Die bestimmte Reihenfolge der Techniken wird ohne Partner, aber mit imaginären Gegnern, geübt. Hochgradige Spezialtechniken werden für die Entwicklung der Anwendungskompetenz und des feinen motorischen Vermögens trainiert. Der Blickrichtung, Körperbeweglichkeit, Atemtechnik und das Tempo werden dabei besonders beachtet.

  • Mujin Hyeong
  • Yongjin Hyeong

Daeryeon (Freikampfübung mit Partner)

Daeryeon bildet einen wesentlichen Bestandteil beim Gongkwon Yusul Training. Während dieser Übung werden Distanzgefühl, Entscheidungsvermögen, Agilität, Spontaneität und Ausdauer im ganzheitlichen Körper- u. Geisteseinsatz entwickelt.

  • Ilbo Daeryeon (Einschrittkampf)
  • Yibo Daeryeon (Zweischrittkampf)
  • Yaksik Daeryeon (Eingeschränkter Kampf)
  • Wasul Daeryeon (Bodenkampf)
  • Jayu Daeryeon (Freikampf)
  • Sihap Daeryeon (Turnierkampf)
© 2011 - 2017 European/German Gongkwon Yusul HQ - Design and Concept /EXST/ Impressum