Der Direktor (Bonbujangnim)

Dong-Hyeon YUN

Director Yun

Dong-Hyeon Yun findet den Weg zur Kampfkunst im Jahre 1979, im Alter von 10 Jahren. Er erlernt zuerst Taekwondo in einer Jidokwan-Schule, nach einigen Jahren parallel das chinesische Kungfu (speziell Baguazhang), Jahre später noch das Shaolin Kungfu im Nordstil. Im erwachsenen Alter beginnt er noch weitere Kampfkunstarten zu erlernen wie Taijiquan im Chen-Stil, Karate-Do der Shotokan-Richtung, die deutsche Entwicklung Ju-Jutsu, das alte Taekwondo in der Cheongdokwan-Schule und schließlich das Wudang-Kungfu (Taijiquan, Baguazhang und Xingyiquan) in der Xuanwupai-Schule und erreicht in den jeweiligen Künsten Meistergrade.

Sein Interessengebiet ist sehr breit gefächert wie seine akademische Ausbildung in der Sprachwissenschaft und Philosophie. Er begeistert sich sehr für die sprachphilosophischen und sprachwissenschaftlichen Ansätze von Wilhelm von Humboldt (1767–1835). Die Humboldtssche Idee findet in seiner kampfkünstlerischen Tätigkeit immer wieder Anwendung. Er versucht nämlich ständig die Gemeinsamkeiten sowie die Verschiedenheiten zwischen unterschiedlichen Kampfkunstarten und das Wesen der menschlichen Aktivitäten selbst herauszufinden und zu erleben. Er ergründet den Weg und das Wesen der Kampfkunst auf eigene Faust.

Director Yun

Dong-Hyeon Yun entdeckt schließlich Gongkwon Yusul als ein allseitiges System im Jahre 1999. Er findet das neue System hochinteressant und beginnt, es selbst zu studieren. Er sammelt alle relevanten Materialien aus verschiedenen Ländern. Er probt alles, was er gefunden hat, und fühlt sich immer mehr mit Begeisterung zur Kunst des Gongkwon Yusul hingezogen. Er nimmt sofort mit Großmeister Kang Kontakt auf und ist nun sein Schüler. Dong-Hyeon Yun erinnert sich, wie glücklich und schicksalhaft dieser Kontakt mit Großmeister Kang für ihn war.

Director Yun

Dong-Hyeon Yun nimmt sich des Weiteren vor, einen Lehrgang mit Großmeister Kang in Deutschland auszurichten, um diese wunderbare Kampfkunst für das breite Publikum zugänglich zu machen. Somit wird im Mai 2010 Gongkwon Yusul zum ersten Mal in Deutschland bekannt. Nach dem Erfolg des Lehrgangs ist Dong-Hyeon Yun von Großmeister Kang beauftragt, Gongkwon Yusul deutschlandweit zu verbreiten. Der erste Unterricht findet an der Universität Münster über den Hochschulsport statt. Seitdem wächst die Anzahl der begeisterten Schüler in jedem Semester. Die International Gongkwon Yusul Association erkennt seine erfolgreiche Lehrtätigkeit an und verleiht ihm das Amt des Direktors (Bonbujangnim) des Deutschen Gongkwon Yusul Hauptquartiers. Seine Aktivitätsgebiete erweitern sich in die deutschen Nachbarländer und schließlich bis in die USA und Kanada. Großmeister Kang bewundert seine Mühe und sein Verdienst und erklärt zudem, dass Dong-Hyeon Yun für die Verbreitung sowie die Qualitätskontrolle von Gongkwon Yusul in ganz Europa zuständig sein soll. Somit wird das Europäische Gongkwon Yusul Hauptquartier gegründet und Dong-Hyeon Yun ist nun der amtierende Direktor.

Director Yun in den USA

Seine Leidenschaft in Gongkwon Yusul findet immer mehr Resonanz in den anderen Städten in Europa. Er arbeitet zurzeit aktiv bei der europaweiten Verbreitung dieser Kampfkunst und bei der Ausbildung der qualifizierten Instruktoren. Sein Ziel ist der Weg: mit der Philosophie von Gongkwon Yusul die Menschen zu begeistern und dabei zu helfen, sich selbst zu vertrauen und die Anderen zu respektieren.

Der Direktor des Deutschen/Europäischen Gongkwon Yusul Hauptquartiers, Dong-Hyeon Yun, wird jedem Interessenten mit voller Kraft behilflich sein, damit die Menschen durch die Kultur von Gongkwon Yusul zusammenfinden können und lernen, einander zu respektieren.

© 2011 - 2017 European/German Gongkwon Yusul HQ - Design and Concept /EXST/ Impressum